Müllkinder von Ayvalik

Müll ist wertvoll – überall auf der Welt. Aber während der Müll in Deutschland zum Recyceln gelangt, entstehen hier in der Türkei hohe Müllberge. Dort wohnen Familien und die Kinder klettern - teilweise sogar barfuß - hier auf die Müllberge, um nach etwas Wertvollem zu suchen, welches sie wiederum verkaufen wollen.

Leider hat das Virus Corona jetzt auch unsere ans Herz gewachsenen „Müllkinder“ und die alten Menschen in Ayvalik erreicht.

Das Gesundheitssystem dort ist katastrophal.

Wir haben beschlossen, dass wir an unsere gute Seele Fatma, welche in Ayvalik vor Ort ist, 3.000 Euro für den Kauf notwendiger Lebensmittel überweisen.

Fatma hat sich unverzüglich nach Erhalt des Geldes auf den Weg gemacht und das Nötigste von dem Geld eingekauft und an die Kinder und Bedürftigen verteilt.

Unsere Spendengelder sind wie immer dort angekommen, wo sie dringend gebraucht werden.

Zurück